Urteile nach Gerichten

 
Bundesverfassungsgericht , Beschluss v. 14.11.2007 - Az.: 2 BvR 371/07
Leitsatz:
Bundesverfassungsgericht , Beschluss v. 25.07.2007 - Az.: 2 BvR 2282/06
Leitsatz:
Bundesverfassungsgericht , Urteil v. 10.10.2007 - Az.: 1 BvR 370/07
Leitsatz:
Bundesverfassungsgericht , Beschluss v. 03.07.2006 - Az.: 2 BvR 1458/03
Leitsatz:
Bundesverfassungsgericht , Beschluss v. 21.08.2006 - Az.: 1 BvR 2047/03
Leitsatz:
Bundesverfassungsgericht , Beschluss v. 29.06.2006 - Az.: 2 BvR 902/06
Leitsatz:
Bundesverfassungsgericht , Beschluss v. 13.11.2005 - Az.: 2 BvR 728/05
Leitsatz:
Bundesverfassungsgericht , Beschluss v. 03.12.2008 - Az.: 1 BvQ 47/08
Leitsatz:

Ein gerichtliches Verbot, wonach die Benutzung von Laptops und Notebooks durch Journalisten im Rahmen eines Gerichtsprozesses nicht zugelassen wird, ist verfassungsgemäß.

Bundesverfassungsgericht , Beschluss v. 15.12.2008 - Az.: 1 BvR 69/08
Leitsatz:

Berücksichtigt ein Gericht trotz unstreitigen Vorliegens eines Fernabsatzvertrages die Vorschriften über das Widerrufsrecht bei Fernabsatzverträgen nicht, liegt ein Verstoß gegen das Willkürverbot vor.

Bundesverfassungsgericht , Beschluss v. 11.12.2008 - Az.: 1 BvR 1563/08
Leitsatz:

1. Nationale deutsche Gerichte sind nicht an die Markenentscheidungen des Harmonisierungsamt für den Binnenmarkt (HABM) gebunden.

2. Es besteht daher für deutsche Gerichte in solchen Fällen auch keine Vorlagepflicht, den Rechtsstreit dem EuGH vorzulegen.