Urteile chronologisch

 
Landgericht Hamburg, Urteil v. 30.09.2020 - Az.: 308 O 404/17
Leitsatz:

Schadensersatz bei Urheberrechtsverletzungen von Aboutpixel-Bildern

Landgericht Frankfurt_aM, Urteil v. 24.09.2020 - Az.: 2-03 O 516/19
Leitsatz:

Gutachten-Fotos dürfen nicht ungefragt weiterbenutzt werden

Oberlandesgericht Frankfurt_aM, Beschluss v. 21.09.2020 - Az.: 6 W 99/20
Leitsatz:

 § 8 AltölV ist Marktverhaltensregel

Landgericht Rostock, Urteil v. 15.09.2020 - Az.: 3 O 762/19
Leitsatz:

Cookie-Banner ist rechtswidrig

Oberlandesgericht Hamm, Beschluss v. 15.09.2020 - Az.: 29 U 6/20
Leitsatz:

Hassrede auf Social-Media-Plattform

Bundesgerichtshof, Beschluss v. 10.09.2020 - Az.: I ZR 237/19
Leitsatz:

Vertragsstrafe bei nicht klickbarem Link auf Streichtschlichtungs-Plattform

Landgericht Frankfurt_aM, Urteil v. 03.09.2020 - Az.: 2-03 O 48/19
Leitsatz:

Sperrung Social Media-Netzwerk

Landgericht Frankfurt_aM, Urteil v. 03.09.2020 - Az.: 2-03 O 282/19
Leitsatz:

Facebook und Identitätsprüfung

Oberlandesgericht Düsseldorf, Urteil v. 03.09.2020 - Az.: I-15 U 78/19
Leitsatz:

Verstoß von Netto gegen ElektroG

Oberlandesgericht Dresden, Urteil v. 20.08.2020 - Az.: 4 U 784/20
Leitsatz:

1. Die Änderung der Nutzungsbedingungen eines sozialen Netzwerkes kann wirksam durch Anklicken einer Schaltfläche in einem "pop-up"-Fenster erfolgen (Festhaltung Senat, Beschluss vom 19. November 2019 - 4 U 1471/19, juris).

2. Auskunftsansprüche gegen den Betreiber eines sozialen Netzwerkes, ob und durch welches beauftragte Drittunternehmen die Löschung eines Beitrages vorgenommen wurde, kommen mangels einer schuldrechtlichen Sonderbindung nicht in Betracht.

3. Die Löschung von Posts ist grundsätzlich einer Verarbeitung von Daten im Sinne der DSGVO; sie stellt jedoch für sich genommen noch keinen ersatzfähigen Schaden dar (Festhaltung Senat, Beschlusse vom 11. Dezember 2019 - 4 U 1680/19, juris).